Lisa Mühleisen (* 1986, Stuttgart) lives and works in Stuttgart. She studied at the State Academy of Fine Arts in Stuttgart under Discoteca Flaming Star and Birgit Brenner, as well as at the École nationale supérieure d ‘art de la Villa Arson in Nice.

Lisa Mühleisen’s work is categorical in its procedure of isolating forms, colors, language and affects, thereby constructing new aesthetic claims. In this interface the artist presents her archive “The Shape Of Things To Come” of which twelve issues have been

published since 2012.



Lisa Mühleisen (*1986, Stuttgart) lebt und arbeitet in Stuttgart. Sie studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Discoteca Flaming Star und Birgit Brenner, sowie an der École nationale supérieure d’art de la Villa Arson in Nizza.

In ihrer Arbeit geht Lisa Mühleisen kategorisch vor, isoliert Fomen, Farben, Sprache und Affekte und konstruiert damit neue ästhetische Behauptungen. An dieser Schnittstelle entsteht auch das Archiv der Künstlerin, The Shape Of Things To Come, von welchem seit 2012 bereits elf Ausgaben erschienen sind.


Ihre Arbeiten wurden unter anderem bei art3 in Valence/Frankreich (2017), an der Cité internationale des arts in Paris/Frankreich (2017), im Schau Fenster in Berlin (2016), bei Parrotta Contemporary Art in Stuttgart (2014, 2015, 2016, 2017) und im Eigen + Art Lab in Berlin (2014) gezeigt. 2013 wurde Lisa Mühleisen mit dem Peter Hans Hofschneider-Preis der Kunststiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet.